Vitamin K: Wofür ländliche Regionen zeitgemässe Kultur- und Bildungsarbeit brauchen

Vitamin K: Wofür ländliche Regionen zeitgemässe Kultur- und Bildungsarbeit brauchen, Freitag, 31. Oktober, 15.00 – 18.00 Uhr, Woferlstall / Bad Mitterndorf

Kontakt und Anmeldung: office@netzwerk-salzkammergut.net, 0664 – 18 250 18 (Günther Marchner)

Ländliche Regionen stehen vor gewaltigen Veränderungen und der Herausforderung, ihre Attraktivität sowie ihre Erwerbs- und Wertschöpfungsmöglichkeiten zu sichern. Neue Kultur- und Bildungsinitiativen leisten einen wichtigen Beitrag für die Belebung und Attraktivität von Gemeinden und Regionen. Sie geben nicht zuletzt neue Impulse für Regionalentwicklung. Zwar ist heute zunehmend von der Bedeutung „weicher“ Faktoren – Bildung, Wissen, Kultur – für die Zu-
kunftsfähigkeit von Regionen die Rede. Dem stehen jedoch der Trend zum Brain Drain, zur Abwanderung, zur Ausdünnung der Infrastruktur ländlicher Regionen, sinkende Finanzierungsspielräume in den Gemeinden gegenüber.
Im Mittelpunkt des „Forum Woferlstall“ stehen die Präsentation und die Diskussion von Modellen, Beispielen und Erfahrungen für zukunftsweisende Kultur- und Bildungsinitiativen sowie der Austausch zu damit verbundenen Fragen: Was leisten Kultur- und Bildungsinitiativen für die Belebung und Attraktivierung, für neue Impulse in ländlichen Regionen? Welche Modelle gibt es dafür? Welche Rahmenbedingungen brauchen diese Initiativen?
Dafür laden wir interessierte Partner zum Austausch ein.
Eine wichtige Ausgangsbasis für die Veranstaltung ist eine Austausch-Achse quer durch die Steiermark: Zwischen dem langjährigen Aktivitäten der Drehscheibe „Kunst Ost“ in der Oststeiermark und dem noch jungen Aktivitäten des Netzwerk Salzkammergut.

Das Programm
# Vorstellung der Gastgeber: Netzwerk Salzkammergut und E.I.K.E.-Forum
# Impulse für Austausch und Diskussion
# Markus Plasencia (Pädagoge und Kulturarbeiter – Graz, Bad Mitterndorf, Santa Cruz): Was braucht es um zu bleiben? Was braucht es, # um zu kommen? Neue Modelle für junges Leben # in ländlichen Regionen
# Martin Krusche (Künstler & Kulturarbeiter, Gleisdorf): Der „Kulturpakt Gleisdorf“ – Ein Kooperationsmodell zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft
# Kurz-Präsentationen weiterer Beispiele aus der Region