VitaminW

VITAMIN W: WIEVIEL WISSEN IN REGIONEN STECKT – Freitag, 21. November 2014, 15.00 bis 18.00 Uhr, Woferlstall

Kontakt und Anmeldung:
office@netzwerk-salzkammergut.net,
0664 – 18 250 18 (Günther Marchner)

Ländliche Regionen stehen vor gewaltigen Veränderungen und der
Herausforderung, ihre Attraktivität sowie ihre Erwerbs- und
Wertschöpfungsmöglichkeiten zu sichern. Sie sind gefordert, sich in
einer dynamischen Wissensgesellschaft als leistungsfähiger
Wirtschaftsraum mit hoher Lebensqualität zu etablieren.
Regionalentwicklung geht von der Nutzung vorhandener Potenziale und
Stärken einer Region aus. Einerseits gibt es in Regionen (Gemeinden,
kleine Unternehmen) oft unsichtbare und nicht wahrgenommene
Wissenspotenziale. Andererseits wandert Wissen – in Form von jungen
Menschen mit höheren Qualifikationen – ab. Wissen wird verkürzt mit dem
Wissen in Fachhochschulen und Universitäten gleichgesetzt. Das Wissen,
das in Handwerksbetrieben und in Lehrberufen steckt, wird dagegen
fälschlicherweise abgewertet. Die Nutzung vorhandener Wissenspotenziale
einer Region – in Handwerksbetrieben und in der Landwirtschaft, bei
jungen Qualifizierten mit Abwanderungstendenzen, des Erfahrungswissens
älterer Generationen – werden zu einer wichtigen Aufgabe.
Wieviel Wissen steckt in einer Region? Wie kann dieses Wissen nutzbar
gemacht werden? Zu diesen Fragen laden wir interessierte Partner zum
Austausch ein.
Eine wichtige Ausgangsbasis für die Veranstaltung ist eine
Austausch-Achse quer durch die Steiermark: Zwischen dem langjährigen
Aktivitäten der Drehscheibe „Kunst Ost“ in der Oststeiermark und dem
noch jungen Aktivitäten des Netzwerk Salzkammergut.

Programm
# Vorstellung der Gastgeber: Netzwerk Salzkammergut und E.I.K.E.-Forum
# Impulse für Austausch und Diskussion
# Günther Kain & Bernhard Schlömicher (HTBLA Hallstatt,
Produktentwickler) & (Architekt, HTBLA Hallstatt) : Welche Potenziale
hat einen Berufsbildende Schule für die Region? Wie kann altes Wissen
zukunftsweisend in der Region genutzt werden?
# Maximilian Pristovnik (Ingenieur für Holztechnik, Salzburg): Kopf und
Hand – Wissen und Kreativität als Merkmal des modernen Handwerks
# Christine Bärnthaler (Regionalentwicklerin): Die Initiative Wissen
schafft Region – Wie kann das Wissen junger Qualifizierter für
Regionen genutzt werden

einladung_21_november_2014(2)

www.yumpu.com/de/document/view/27441100/vitamin-w-wissen-regionen